Zutaten


Sushi – mehr als nur ein einfaches Reishäppchen

Sushi ist nicht nur einzigartig lecker. Es gibt auch kein anderes „Fast-Food-Essen“, das so gesund ist. Denn bereits in den Sushi-Zutaten stecken für den menschlichen Körper wertvolle Stoffe wie Fettsäuren oder Jod. Sushi enthält außerdem ganz wenig Kalorien und durchschnittlich nur rund sieben Gramm Fett (100 Gramm Sushi). Sushi sättigt durch den Reis darüber hinaus besonders lange. Der verarbeitete Fisch trägt zudem hochwertiges, leicht verdauliches Eiweiß in sich. Dazu kommen für den menschlichen Körper wichtige wertvolle Omega-3-Fettsäuren, Vitamine sowie Mineralstoffe. Außerdem sorgt Sushi für eine relativ niedrige Energiezufuhr. Zusätzlich enthalten Nori-Algen, mit denen Sushi umwickelt wird, so gut wie kein Fett. Aber dafür bestehen diese Meeresprodukte zu 40 Prozent aus Eiweiß.

Sushi ist nicht nur besonders lecker, es ist das perfekte Fast-Food für gesundheitsbewusste Genießer. Die Zutaten in Sushi liefern darüber hinaus wertvolle Fettsäuren und Jod. Sushi enthält somit wenig Kalorien und durchschnittlich nur rund sieben Gramm Fett (je 100 Gramm). Ein weiterer Vorteil ist, dass der Reis besonders lange sättigt. Zusätzlich enthalten Nori-Algen, mit denen Sushi umwickelt wird, so gut wie kein Fett. Aber dafür bestehen diese Meeresprodukte zu 40 Prozent aus Eiweiß.

Auch alle anderen Sushi-Zutaten haben es in sich:

Der in Sushi verwendete Thunfisch, Lachs, Süßwasseraal, Garnelen oder das Krabbenfleisch enthalten vor allem viel hochwertiges tierisches Eiweiß. Das ist wichtig für die Stoffwechselprozesse und den Aufbau körpereigener Eiweiße im menschlichen Körper. Fisch ist außerdem eine der wichtigsten Nahrungslieferanten für Vitamin D. Und nicht zuletzt enthält Fisch die wichtigen Omega-3-Fettsäuren – damit wird das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen verringert. Die Nori-Alge, also die Verpackung der Reisrolle, steckt voller wichtiger Vitamine wie A, C, E und B 12. Zudem enthält die Nori-Alge Zink, viel Eiweiß und sättigende Ballaststoffe. Außerdem trägt Sie dazu bei, den Cholesteringehalt im Blut zu senken. Auch Sojasoße steckt voller Eiweiß und Aminosäuren. Sojasauce ist zudem ein natürliches Würzmittel und für den Körper – gesünder als pures Salz. Reis ist zudem reich an Kohlenhydraten wie Stärke und Ballaststoffen.

Wenn Sie gerne Sushi essen, dann tun Sie also damit gleichzeitig Ihrer Gesundheit etwas Gutes. Greifen Sie jetzt zu und erleben Sie unbeschwerten Sushi-Genuss.